Ungefährdeter 6:1-Derbysieg von GWE III bei RWE II

GWE III bleibt oben und freut sich aufs Spitzenspiel.

KREISLIGA C

OER-ERKENSCHWICK. (one) Da gab es nicht viel zu holen für die zweite Mannschaft des SV Rot-Weiß. Im Spitzenspiel der Kreisliga C4 gegen Tabellenführer GWE III kam am Mühlenweg kaum echte Spannung auf. Zu dominant traten die Gäste vom Nußbaumweg auf, die Platz eins in der Tabelle durch den 6:1 (3:0)-Erfolg souverän verteidigen konnten und sich nun aufs Spitzenspiel in 14 Tagen beim einzigen ernsthaften Verfolger ETuS Haltern II freuen.

Dann wird vermutlich auch „Neuzugang” Julian Kemper zum Team gehören. Der Mittelfeldspieler ist eigentlich für die erste Mannschaft gemeldet, will aber zukünftig wohl fürs Team III spielen, wie Trainer Peter Gatberg versichert. Da er aber nicht direkt von der ersten in die dritte Mannschaft runtergehen kann, musste er am Sonntag zunächst einen Zwischenstopp im Kreisliga-B-Team einlegen. „Am kommenden Sonntag gegen Ahsen dürfte er aber für uns spielen”, sagt Gatberg. Doch auch ohne Kemper hatten die „Frösche” beim Tabellenvierten alles im Griff. Schnell lag GWE mit 2:0 in Front. Nach Zuspiel von Patrick Grüner erzielte Noel Voigt das 0:1 (8.). Zwei Minuten später erhöhte Sven Brodziszewski nach Flanke von Marcel Raguszka auf 0:2 (10.). Kurz vor dem Wechsel sorgte Maurice Conradt mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern mit dem 0:3 für die Vorentscheidung (44.).

Nach dem Wechsel blieben die Gäste am Drücker. Sebastian Sadowski erhöhte mit seinen beiden Toren in der 55. und 65. Minute auf 0:5. Wieder Conradt, dieses Mal nach Zuspiel von Andre Nieländer, machte kurz darauf mit dem 0:6 das halbe Dutzend voll (67.).

Danach nahm der Spitzenreiter den Fuß vom Gas und verwaltete den klaren Vorsprung. Dass Emre Odabas in einem fairen Ortsduell noch der Ehrentreffer für die Gastgeber gelang (81.), war durchaus verdient. Bei den Rot-Weißen unternahm der länger verletzte Cihan Gümüs, Spieler der ersten Mannschaft, einen Comeback-Versuch – allerdings nicht beschwerdefrei. Er wird wohl weiter ausfallen.

RWE II: Ignaszak – Mende, Thiesmeier, Ibrahim, Naoum, Bieling, Ci. Gümüs, Albersmann, Odabas, Klemm, Jakob – Bartsch, Peglow, Krzemieniewski

GWE III: Habben – Basol, Artmann, Raguszka, Voigt, Sadowski, Wieke, Korat, Grüner, Brodziszewski – Lenk, Nieländer, Pazarli

Quelle: Stimberg Zeitung

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Logo KFZ Kurz Recklinghausen
Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick