Synowczik bleibt der „Ober-Frosch”

Lange hat er überlegt. Jetzt macht er als Trainer weiter bei GWE.

„Er ist halt ein ehrgeiziger Trainer”, sagt Volker Conradt über Thomas Synowczik. „Umso mehr freuen wir uns, dass Tommy auch in der nächsten Saison unsere erste Mannschaft trainieren wird”, erzählt der Sportliche Leiter bei GW Erkenschwick im Gespräch. Dass sich A-Lizenzler Synowczik die Entscheidung nicht leicht gemacht hat, dafür hat auch Conradt Verständnis.

„Er will natürlich maximalen Erfolg haben, aber das ist nicht immer so einfach. In dieser Saison sind es vor allem die unglaublich vielen Ausfälle durch Verletzungen, die eine bessere Platzierung verhindern”, sagt Conradt.

Ein grundsätzliches Hierarchie-Problem sieht der Sportliche Leiter, der auch noch die dritte Mannschaft der „Frösche” in der Kreisliga C trainiert, im Verein nicht. „Wenn es Spieler gibt, die aus beruflichen Gründen eben nicht so viel trainieren können und daher lieber in einer unserer unteren Mannschaften spielen wollen, dann muss man das akzeptieren. Schließlich bekommt ja niemand Geld bei uns fürs Fußballspielen. Grundsätzlich ist es aber auch weiterhin so, dass die besten Fußballer des Vereins in der ersten Mannschaft spielen sollen.”

„Ober-Frosch” Synowczik hat dasAmt des Cheftrainers 2008 von Werner Apitzsch übernommen und ist seitdem mit einer anderthalbjährigen Unterbrechung im Amt. „Bei Grün-Weiß kann ich Fußball, Familie und Job am besten koordinieren. Hier weiß ich, was mich erwartet. Einige Dinge werden wir zur nächsten Saison aber sicher verändern”, sagt der Trainer.

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick