Jetten trifft in der Nachspielzeit

FUSSBALL: GWE II und FC 26 trennen sich am Nußbaumweg 3:3.

Oer-Erkenschwick. (ale) Am Ende gab es dann doch ein Unentschieden im Ortsderby zwischen GWE II und dem FC 26. Bis in die Nachspielzeit hatten die Rapener am Nußbaumweg mit 3: 2 geführt, doch Lucas Jetten stand nach einem Freistoß für die Gastgeber goldrichtig und bugsierte die Kugel zum 3: 3-Endstand über die Linie. Schiedsrichter Udo Werner pfiff die Partie im Anschluss gar nicht mehr an.

Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, entwickelte sich von Beginn an ein rassiges Spiel. Nico Wieke brachte die Gäste bereits nach drei Minuten mit 1: 0 in Führung. Doch Jan-Pierre Kurmann glich umgehend für GWE aus (7.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde sorgte Justin Thiemann mit seinem Treffer zum 2: 1 für die Führung der Frösche (31.) und auch den Halbzeitstand. Nach dem Wechsel erwies dann Marvin Dimmerling den Grün-Weißen einen Bärendienst. Obwohl er schon mit Gelb vorbelastet war, leistete er sich ein völlig unnötiges Foulspiel tief in der gegnerischen Hälfte und flog mit Gelb-Rot zurecht vom Platz (59.). In Überzahl übernahm der FC das Kommando und kam durch Ömer-Can Acar auch umgehend zum 2: 2-Ausgleich (63.). Acar war auch für den 3: 2-Führungstreffer verantwortlich (76.), bis Lucas Jetten den umjubelten Ausgleich herstellte.

„Ich bin froh, dass die Saison vorbei ist. Heute hätten wir ohne die Gelb-Rote Karte wohl gewonnen“, sagte GWE-Spielertrainer Sedat Kilicarslan. „Wir haben einen sehr starke Rückrunde gespielt. Ich bin mit dem Verlauf der Spielzeit sehr zufrieden“, so FC-Coach Andreas Klemm.

Quelle: Stimberg Zeitung

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick