GWE III schließt als Vizemeister ab

FUSSBALL: „Frösche“-Elf unterliegt Vinnum II im Entscheidungsspiel.

Datteln/OE. (ses/ale) GW Erkenschwick III ist Vizemeister der Kreisliga C4. Am Dienstagabend verlor die Mannschaft des Trainergespanns Volker Conradt/Peter Gatberg im Entscheidungsspiel gegen Westfalia Vinnum II mit 2: 3 (2: 1). Vinnum steigt als Meister direkt auf, GWE muss in die Relegation.

Das „Frösche“-Team hatte im Dattelner Ostringstadion nicht mehr viel gemein mit der Stammbesetzung, die nach dem letzten Spieltag gleichauf mit Vinnum war. Mit Simon Rickelhoff war nur noch ein Akteur dabei, der auch am Sonntag gespielt hatte. Der Rest weilte auf Mallorca, war gesperrt wie Patrick Korat (5. Gelbe Karte) oder fehlte berufsbedingt. Dafür liefen viele Alte Herren auf.

Vinnum hatte mehr vom Spiel und die ersten Gelegenheiten: Einen Schuss von Dennis Brochtrup ließ GWE-Keeper Holger Gatberg abklatschen, war aber vor Stürmer Sebastian Konietzni am Ball (10.). Als Gatberg die Kugel erneut nicht kontrollieren konnte, war Konietzni schneller und brachte Vinnum in Führung (12.). Aber GWE kam schnell zurück. Den ersten guten Abschluss hatte Thomas Artmann, der an Vinnums Torhüter Jens Brickmann scheiterte (14.). Wenig später war Brickmann aber machtlos, als Timo Heitkamp nach einem Freistoß das Leder in die lange Ecke köpfte (16.). Brickmann rückte nochmals in den Mittelpunkt, denn er war für die „Frösche“-Führung verantwortlich. Er wollte einen Rückpass klären, verfehlte den Ball aber, der ins Netz trudelte (27.).

Vor der Pause hatte Vinnum noch Gelegenheiten, aber keinen Erfolg. Und so ging es auch weiter. Ab der 64. Minute war GWE in Unterzahl: Der bereits mit Gelb verwarnte Tolga Basol meckerte nach einem Foul und musste mit Gelb-Rot vom Feld.

Danach stand GWE fast nur noch hinten drin. Bei einem Entlastungsangriff setzte sich der eingewechselte Thomas Oelmüller durch, scheiterte aber am Torwart (78.). Als die Schlussphase anbrach, kam Vinnum zunächst durch einen Kopfball von Sven Quante zum Ausgleich (81.) und legte dann schnell noch das 3: 2 durch Brochtrup nach (83.). Davon erholte sich GWE nicht mehr.

Für GWE II geht es am Freitag weiter, dann geht es zu Vestia Disteln II, das Rückspiel am Nußbaumweg ist für kommenden Montag angesetzt.

GWE III: H. Gatberg – Hachmann, D. Artmann, Basol, T. Artmann, Popowski, Kornmüller, Schwindling, Voigt, Rickelhoff, Heitkamp – Oelmüller, Akti, D. Wieke

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick