GWE III bleibt auf Kurs

KREISLIGA C4: Die Frösche besiegen im Ortsderby den SV Titania II mit 4:2. RWE II gelingt erster Sieg seit Oktober 2017. Auch der FC 26 III ist erfolgreich.

Das Ortsderby in der Kreisliga C4 zwischen GWE III und Titania II ging an die Frösche. Mit 4:2 siegte das Team von Volker Conradt und Peter Gatberg am Ende und bleibt im Aufstiegsrennen auf Kurs.

GWE III – SV Titania II 4:2 (3:0). Die Partie wurde kurzerhand an den Nußbaumweg verlegt, da die Anlage an der Esseler Straße gesperrt war. In der Anfangsphase war es ein Spiel auf Augenhöhe. Doch nach etwas mehr als einer Viertelstunde ging GWE dann in Front. Ibrahim Pazarli wurde mit einem Pass in die Schnittstelle freigespielt und erzielte das 1:0 (17.). Im Anschluss hatte Titania zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an GWE-Keeper Hermann Habben.

Die Frösche blieben effizient. Nach einem Ballverlust der Gäste, schnappte sich Robin Ostdorf die Kugel, drang in den Strafraum ein und chippte den Ball zum 2:0 ins lange Eck (23.). Noel Voigt baute den Vorsprung dann in der 39. Minute auf 3:0 aus.

Nach dem Wechsel entschied Pazarli mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 die Partie frühzeitig (52.). „Letztlich bin ich mit dem Auftritt der Mannschaft zufrieden. GWE war das bessere Team und hat nach dem 4:0 einen Gang zurückgeschaltet“, sagte Titanen-Coach Marcel Stübbe. So kamen die Gäste in der Schlussphase noch zu zwei Toren durch Julian Kellershoff (75.) und Dennis Schießl (89./FE.).

 

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick