„Frösche” feiern klaren Derbyerfolg

KREISLIGA A2: Das Team von Thomas Synowczik gewinnt beim VfB 5:2.

Waltrop/OE. (kar) „Eine A-Ligapartie auf niedrigem Niveau” meinte GWE-Trainer Thomas Synowczik gestern nach dem Abpfiff der Partie des VfB Waltrop gegen sein Team. Dem Coach war es egal: „Hauptsache drei Punkte.” Am Ende hatten die „Frösche” verdient mit 5:2 (1:0) gewonnen.

Beide Teams mussten auf viele Stammkräfte verzichten, doch offensichtlich kamen die Grün-Weißen besser mit den Ausfällen klar. Früh hatte Andreas Stolzenberg nach Vorarbeit von Daniel Christensen das 1:0 erzielt (19.). Danach verlor GWE etwas den Faden und kassierte innerhalb von nur fünf Minuten vier Gelbe Karten. Kapital konnte der VfB daraus aber nicht schlagen.

Direkt nach dem Seitenwechsel fiel das 2:0, das eine Doublette des ersten Treffers war (54.). Die Partie schien gelaufen, als dann Fabio Kowalke einen Freistoß aus 20 Metern direkt verwandelte (62.). Aber es hätte noch einmal spannend werden können. Zunächst holte Lukas Sevnik Taner Erel im Strafraum von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Taner Erel sicher (76.). Nur zwei Minuten später war Taner Erel im Pech: Sein Heber über GWE-Keeper Dominic Kandziora wurde noch vor der Linie geklärt.

Danach ging es aber ganz schnell: Kowalke verwandelte eine Ecke direkt – 4:1 (82.). Und Marco Schramm erhöhte auf 5:1 (88.). Der zweite Waltroper Treffer durch Tamer Erel (90.) war dann nur noch Ergebniskosmetik.

GWE: Kandziora – Kevering, Ratzke (66. Kilicarslan), Sevnik, Schramm, Christensen, Kollhoff, M. Stolzenberg (66. Brakopp), A. Stolzenberg, Kowalke, Oberhag

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Logo KFZ Kurt in Recklinghausen Süd
Kurowski GmbH & Co. KG
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick
Logo Ruhrbad Oer-Erkenschwick