Erste: Verdienter Punkt gegen bärenstarke Ahsener

Nach einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei konnten die Frösche einen verdienten, wenn auch aufgrund des Späten Ausgleiches etwas Glücklichen Punkt gegen Ahsen mit nehmen. Von Beginn an entwickelte sich ein hochinteressantes Spiel am Nußbaumweg. Nach guter Pressing Arbeit von Dennis Moll bediente Daniel Christensen Jan Mratzny mustergültig zur frühen Führung in Minute 2. Was eigentlich zur Sicherheit und Motivation dienen sollte entpuppte sich als Fehleinschätzung. Ahsen kaufte den Grün-Weissen den Schneid ab und steuerte ein Angriff nach dem anderen in Richtung Tor von Marvin Blum. Dieser konnte sich einige Male gut auszeichnen. Bei zwei Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung und schlechtem Stellungsspiel der Frösche Abwehr war aber auch er machtlos und so Stand es plötzlich 1 zu 2 aus Sicht der Frösche (Tore in der 9. Und 15. Minute für Ahsen). Da die Ahsener ihre Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende spielten ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. In Halbzeit zwei konnte Ahsen das Tempo nicht halten und die Frösche erarbeiteten sich viel Ballbesitz ohne aber zu klaren Torchancen zu kommen. So wurde es die letzten fünf Minuten etwas hektisch. Erst wollten die Frösche nach Foul an Grüner einen Elfer, dann forderten die Ahsener nach Handspiel Gruben einen Elfmeter. Diesen gab es dann in der 88.Minute nach dummen Foulspiel. Markus Krüger nutze diese Chance zum Ausgleich. Als alle sich auf einen berechtigte spannende Nachspielzeit freuten pfiff der Schiedsrichter zur Verwunderung Aller für ab. Für die Frösche aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit 2 ein verdienter Punkt. Ohne viel Pause geht es am Dienstag im Pokal an die Lange Wanne bevor es am Sonntag zum Spitzenspiel (1. Gegen 2.) nach Hochlar geht.

GWE bedankt sich bei seinen Partnern für die tolle Unterstützung:

Logo VW autohaus Keysberg in Haltern am See
Logo Crölle Haustechnik
Logo Lenner Online Marketing Internetagentur in Oer-Erkenschwick
Logo KFZ Kurt in Recklinghausen Süd
Logo Friseur Jenny M Oer-Erkenschwick